fbpx

Dass die Weihnachtszeit kurz bevorsteht, ist bei einem Besuch im Supermarkt des Vertrauens schon seit einiger Zeit zu beobachten. Auch das Synth-/Electropop-Projekt In Good Faith hat mit der Veröffentlichung „Anthology“ ein umfangreiches Paket geschnürt, das sowohl das inzwischen vergriffene Debütalbum „Past Tense Presence“ (13 Tracks) als auch die EP „It’s Tearing Me Apart“ (10 Tracks) beinhaltet und sich besonders gut bei Fans des Genres unter dem Baum machen wird.

Stilistisch und musikalisch wecken die Titel und Remixversionen des Doppelalbums „Anthology“ Assoziationen zu den Melodiebögen und dem warmen Gesang einer Band wie Depeche Mode. In Sachen Dichte, Wärme und Atmosphäre hat man sich scheinbar VNV Nation zum Vorbild genommen. Ein „Hit Me Hard“ im „Terrolokaust Remix“-Gewand könnte ebenso gut unter den schnelleren, tanzbaren Nummern von Deine Lakaien gefunden werden. Und dass In Good Faith auch zu And One passen, stellten sie bereits in ihrer Rolle als deren Supportact unter Beweis…..

Lest hier die komplette Review -> DEEPGROUND

Quelle: http://www.deepground.de

 

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.